Maschinengestell / Maschinenrahmen / Maschinenständer  
Aus quadratischen Hohlprofilen bzw. Formrohre bestehend und mit ausgeklügelten Knotenverbindern mittels Schrauben so miteinander geklemmt, dass die Hohlprofile bzw. Formrohre zueinander, in Kombination von Formschluss und Kraftschluss, parallel einen Abstand bilden und diese Abstände als Längsnuten genutzt werden können. Somit entsteht ein Profilverbund mit in sich geschlossenen Kastenprofilen. Die Hohlprofile bzw. Formrohre selbst sind handelsübliche Halbzeuge. Hohlprofile bzw. Formrohre sind in sich geschlossene Kastenprofile und haben folgende Vorteile:  
   
Wörtliches Zitat:  
"Dank spezifischer Querschnittseigenschaften hinsichtlich Druck, mehrachsiger Biegung und Verdrehung ist das Hohlprofil vornehmlich bei diesen Beanspruchungsarten den konventionellen offenen Profilen weit überlegen."  
Autor: Dipak Dutta / Buchtitel: Hohlprofil-Konstruktionen / Erscheinungsjahr 1999 / S. 3  
   
Folgende handelsübliche Halbzeuge können mit dieser Methode ebenfalls zum Profilverbund zusammengefügt werden:  
  • Metallprofile, Holzprofile, Kunststoffprofile, Faserverbund Profile, usw.
 
   
Diese handelsüblichen Halbzeuge können nach Ihrer Formgebung und Herstellungsart noch weiter eingeteilt werden, zum Beispiel:  
  • Vollstab, Hohlstab, offenes Profil, quadratisch, rechteckig, rund, winklig, usw.
  • Fräsen, Abkanten, Kaltziehen, Kaltwalzen, Strangpressen, Strangziehen, usw.
 
   
 
Maschinengestell mit allseitigen Längsnuten und Knotenblech  

Elementar für die Betriebssicherheit von Maschinengestellen ist, dass die eingesetzten und verbauten Bauteile, ihren vorgesehenen Dienst im Betrieb sicher und störungsfrei gewährleisten können. Dies betrifft sowohl die normalen Betriebszustände und geht über, bis zu den möglichen überlastenden Betriebszuständen.

 

Folgende Belastungsfälle können an Maschinengestellen zu Betriebsstörungen der Anlagen oder sogar zum totalen Stillstand der Anlagen führen.

 

Vibrationen und Schwingungen verursacht durch Unwucht, durch ruckartige dynamische Prozesse der eingesetzten Aggregate aber auch Wärmeausdehnungen der eingesetzten Materialien durch stetige Temperatursteigerungen während des Betriebes und anschließendem Temperaturabfall nach dem Stillsetzen der Anlagen. In einigen Fällen sind es auch falsche Materialpaarungen, welche unter zyklischen Belastungen ihren Dienst teilweise oder sogar gänzlich einstellen.

 

Es ist daher ratsam, dass schon im Vorfeld der Entwicklungs- und Konstruktionsphase von Maschinengestellen darauf geachtet wird, dass die eingesetzten Materialien ähnliche oder bestenfalls sogar die gleichen Druck- und Zugfestigkeiten sowie Ausdehnungs-koeffizienten aufweisen.

 

Die Creavar Profilsysteme nimmt das Thema sehr ernst und setzt soweit es geht auf Materialpaarungen mit ähnlichen oder gleichen Druck- und Zugfestigkeiten sowie Ausdehnungskoeffizienten. Dies betrifft sowohl die Profilelemente als Halbzeuge, als auch die von Creavar Profilsysteme entwickelten Knotenpunktverbindern mit den dazugehörigen Schrauben und Schraubensicherungen.

 
   
 
Detailansicht Rahmenecke  
   
 
Profilverbund mit Knotenverbindern bzw. Knotenpunktverbindern montiert  
   
 
Profilverbund Zusammenstellung  
   
 
Profilverbund Zusammenstellung  
2 Knotenverbinder bzw.  2 Knotenpunktverbinder demontiert  
   
 
Knotenverbinder bzw. Knotenpunktverbinder montiert  
   
 
Knotenverbinder bzw. Knotenpunktverbinder zerlegt  

bestehend aus:

1 Zentralschraube, 1 Nutenstein, 1 Knotenverbinder bzw. Knotenpunktverbinder

 
   
 
3D / universal Knotenverbinder bzw. Knotenpunktverbinder,  
ist ein Knotenpunkt Verbinder, mit dem Sie zum Bsp., vier Stahlhohlprofile um den Verbinder herum formschlüssig anordnen und durch Verschrauben kraftschlüssig klemmen können. Dabei haben die vier grünen vorstehenden Arretierstifte die besondere Aufgabe, als Montagehilfe die Stahlhohlprofile auf dem Verbinder formschlüssig und ortsfest zu positionieren und gleichzeitig das Verschieben in Axialrichtung, durch allfällige Vibrationen oder durch ruckartige dynamische Prozesse im Betrieb, zu verhindern. Das steckbare schwarze Bauteil (Verdrehsicherung) positioniert und sichert den Verbinder formschlüssig, in einer Längsnute eines Profilverbundes, in rechtwinkliger Lage. Wenn Sie die Verdrehsicherung entfernen, dann können Sie den Verbinder um die Längsachse der Zentralschraube in beliebiger Winkellage positionieren und am Profilverbund befestigen.  
   
 
3D / universal Knotenverbinder bzw. Knotenpunktverbinder  
In einer anderen Ansicht  
Die Vorteile der Konstruktionsmethode "von innen nach außen bauend", stechen bei diesem Verbinder besonders vorteilhaft heraus. Man hat so, viel weniger Platz- und Fertigungsprobleme und die Grenzen der Konstruktionsmöglichkeiten verschieben sich stetig. Siehe obige Beschreibung.  
   
 
Kreuzverbinder zusammengesetzt aus zwei Nutensteinen  
   
 
Kreuzverbinder zerlegt / bestehend aus zwei baugleichen Nutensteinen,  
der Vorteil des Kreuzverbinders aus zwei baugleichen Nutensteinen bestehend liegt darin, dass Sie die einzelnen Nutensteine in einem schon bestehenden Profilverbund problemlos einzeln von außen her durch die Längsnuten im Winkel zu 90° versetzt in das Zentrum des Profilverbunds einführen und zentral im Profilverbund zusammenstecken bzw. fügen können. Der so gebildete Kreuzverbinder kann nun von außen her mit zwei Fingern umfassend, zentral im Profilverbund stufenlos in Längsrichtung der Längsnuten verschoben und positioniert werden. Sie erhalten durch die allseitigen Längsnuten des Profilverbundes so weitere vier Muttergewinde, die Sie wiederum mit neuen Kreuzverbindern oder mit anderen Bauteilen ergänzen können.  
   
Kreuzverbinder können Sie auch als versteifende Verbindungselemente in Profilverbunde einsetzen, wenn höhere Belastungsfälle zu erwarten sind oder unerwartet auftreten. Mit dieser Methode können Sie übermäßige aufbauende Druck- und Biegemomente sowie Torsionsmomente in die Profilverbunde einleiten und abtragen.  
   
Selbstverständlich kann der Kreuzverbinder auch als einstückiges Verbindungselement geliefert werden. Diese lässt sich allerdings nicht so einfach in bestehende verbaute Profilverbunde einfügen, wie mit den Kreuzverbindern aus zwei baugleichen Nutensteinen.  
   
 
Detailansicht / Rahmenecke / Profilverbund mit versenkten Schrauben  
   
 
Detailansicht / Profilverbund mit versenkten Schrauben,  
in diesem Beispiel sind Zylinderschrauben mit Innensechskant verbaut. Selbstverständlich können Sie auch anderweitige Schrauben mit unterschiedlichen Kopfformen und Antrieben im Profilverbund einsetzen, zum Bsp. Sechskantschrauben, Senkschrauben, usw.  
   
 
Interessante Detailansicht / Profilverbund mit versenkten Schrauben,  
diese fotografische Darstellung weist eine interessante Lichtführung und grafisch wirkende Schattenwürfe auf und verleiht dem Produkt eine überraschende Perspektive.  
   
 
3D / L-Knotenverbinder bzw. L-Knotenpunktverbinder / leichte Ausführung  
   
 
3D / L-Knotenverbinder bzw. L-Knotenpunktverbinder / leichte Ausführung  
   
 
3D / L-Knotenverbinder bzw. L-Knotenpunktverbinder / schwere Ausführung  
   
 
3D / L-Knotenverbinder bzw. L-Knotenpunktverbinder / schwere Ausführung  
   
 
3D / L-Knotenverbinder bzw. L-Knotenpunktverbinder / schwere Ausführung  
   
 
3D / T-Knotenverbinder bzw. T-Knotenpunktverbinder / schwere Ausführung  
   
 
3D / Kreuz-Knotenverbinder bzw. Knotenpunktverbinder / schwere Ausführung  
Anleitung zum Zusammenfügen der einzelnen Bauteile  
   
 
Auch Blechprofile bzw. Abkantprofile können Sie so zum Profilverbund erweitern.  
Weitere Beispiele unter folgendem Link:  
konstruktionsatlas.de  
   
 
Maschinen-Schutzzäune  
   
 
Korpus  
   
 
Tisch  
   
Creavar Profilsysteme
c/o Niklaus Varga
Unterdorfstrasse 9
CH-6033 Buchrain

Tel. +41 (0) 41 440 17 92
Fax  
Mobil +41 (0) 76 385 78 15
Mail info@creavar.ch